tr?id=793499588571142&ev=PageView&noscript=1 Ronja - Blume des Jahres 2023

Ronja


Pflanzen
Die "Qualität Tirol" Gärtner haben auch heuer wieder eine wunderbare Blume des Jahres 2023 gekürt. Dieses Mal dürfen sich die Garten-Freunde auf eine sonnenliebende Begonie mit dem Namen Ronja freuen. Benannt wurde die Sonnen-Begonie `Sunpleasure Orange` nach der gleichnamigen Patin Ronja Forcher aus der bekannten Serie "Der Bergdoktor".
  • Ronja
    info icon
    Blume des Jahres 2023

    Robuste Sonnenanbeterin

    Im Gegensatz zu anderen Begonien, ist die Blume des Jahres 2023 eine absolute Sonnenanbeterin, denn Ronja darf direkt in der vollen Sonne stehen und gedeiht prächtig. Sie besticht mit einem gut verzweigten und kompakten Wuchs und einer konstanten üppigen Blühleistung, in einem leuchtenden Orange, bis hin zu den ersten Frösten.

    Standort

    Die Blume des Jahres 2023 - „Ronja“ ist eine robuste Dauerblüherin mit einer erhöhten Hitze- und Sonnentoleranz. Ihre leuchtend orangen Blüten sind nicht nur wetterbeständig, sondern auch ein Blickfang am Balkon oder auf der Terrasse. Verwelkte Blüten sollten dabei regelmäßig entfernt werden. Bei bester Pflege erstrahlen ihre Blüten von Mai bis Oktober.

    Ansprüche und Pflege

    Am besten gießt man die Blume des Jahres 2023 regelmäßig in den Wurzelbereich. ACHTUNG! Staunässe sollte unbedingt vermieden werden. Beim Einsetzen der Blumen sollte hochwertige Gärtnererde verwendet werden. Im Gegensatz zu den meisten Balkonblumen ist ihr Nährstoffbedarf überschaubar, Düngergaben wirken sich aber dennoch positiv aus.

    Wuchs

    Ronja kann in gemischten Blumenkisten, in Pflanzgefäßen auf dem Balkon oder der Terrasse verwendet werden. Auch in Freiflächen eines Gartens gedeiht diese Begonie besonders gut.

    Tipp

    Als Langzeitdünger für Blumen und Kräuter sowie für verschiedenste Gemüsearten eignet sich der Tiroler Schofwolldünger. Erhältlich bei den „Qualität Tirol“ Gärtnern.