Bio-Buchweizenmehl


Trockensortiment
Es klingt nach Getreide, es schmeckt wie Getreide, es ist aber keines. Die Rede ist vom sogenannten „Pseudogetreide“ Buchweizen. Bereits seit dem 12. Jahrhundert wird Buchweizen vor allem in Zentralasien aber auch in Europa angebaut. Später wurde er dann durch den verstärkten Anbau von Erdäpfeln verdrängt. Mittlerweile erlebt das kleine dreieckige Körnchen seine Renaissance. Buchweizen enthält keine Gluten, was es für Menschen mit Glutenunverträglichkeit zu einer optimalen Alternative beim Backen und Kochen macht. Erhältlich ist das Bio-Buchweizenmehl mit dem Gütesiegel „Qualität Tirol“ in allen Filialen von MPREIS.
  • Bio-Buchweizenmehl
    info icon
    aus bestem Tiroler Bio-Buchweizen

    Die Kraft im kleinen Korn

    Buchweizen gilt als wertvolles Nahrungsmittel, da es nicht nur einen hohen Anteil an Stärke, sondern auch Eiweiß mit sich bringt. Es beinhaltet mehr Protein als seine Konkurrenten Dinkel oder Hirse, was es vor allem bei Sportler:innen und Personen mit Interesse an gesunder Ernährung sehr beliebt macht. Das enthaltene Vitamin E schützt den Körper zudem vor freien Radikalen, welche chemische Nebenprodukte des Zellstoffwechsels sind und Herz- und Krebserkrankungen verursachen können. Das wertvolle Körnchen wirkt sich auch positiv auf den Blutzucker und die Herzgesundheit aus. Grund dafür ist der hohe Anteil an Magnesium, Kalium und Eisen, sowie sekundären Pflanzenstoffen.

    Die Verwendung in der Küche

    Buchenweizen, zählt wie Amaranth, Quinoa oder Hirse zur Kategorie des Pseudogetreides und ist eine willkommene Alternative für Menschen mit Gluten- oder Weizenunverträglichkeit oder Zöliakie. Auch wenn es sein Name vermuten lässt – der Buchweizen ist mit dem Weizengetreide nicht verwandt, er gehört zur Familie der Knöterichgewächse.
    Buchweizenmehl ist vor allem in der japanischen, russischen oder auch ukrainischen Küche häufig im Einsatz. Der nussig-herbe Geschmack und die leichte Verarbeitung machen das „Qualität Tirol“ Bio-Buchweizenmehl zu einer echten Abwechslung auch in unserer Küche. Kann es doch Weizenmehl ersetzen und so als Grundlage für schmackhafte Teigwaren eingesetzt werden.

    Anbau im Tiroler Oberland

    Der Buchweizen für das Bio-Buchweizenmehl mit dem Gütesiegel „Qualität Tirol“ wächst auf den Feldern von Familie Glatzl in Haiming. Franz Glatzl, ein echtes Bio-Urgestein, hat sich schon früh auf den Anbau von Gemüse, Getreide, Mais und auch Buchweizen in Bio-Qualität spezialisiert. Seine Produkte werden direkt vor Ort am Hof, in der eigenen Mühle zu feinsten Mehlen vermahlen und abgepackt. So sind sie entweder direkt im Hofladen oder in allen MPREIS-Filialen verfügbar.


Rechtliches

Weitere Seiten

Agrarmarketing Tirol GmbH
Maria-Theresien-Straße 57/3 • 6020 Innsbruck
+43 512 575701
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!