tr?id=614776688700257&ev=PageView&noscript=1 Almmilch - Höchsten Genuss, frisch von der Alm
Pressefoto Almmilch

Almmilch - Höchster Genuss, frisch von der Alm


Mayrhofen, 18. Juni 2020

Für die Heumilchkühe im Zillertal hat Anfang Juni die Almsaison begonnen. In dieser Zeit – von Juni bis September – bietet die Erlebnissennerei Zillertal Konsumenten einen ganz besonderen Genuss - frische Almmilch mit dem Gütesiegel „Qualität Tirol“.  Jetzt wieder bei SPAR und MPREIS erhältlich.

Klarer Vorteil von Almprodukten

„Hoch oben auf den Almen der Zillertaler Bergwelten genießen die Milchkühe die verschiedensten Gräser und Kräuter, trinken frisches Quellwasser und ha­ben von morgens bis abends Auslauf. Sie kommen nur zum Mel­ken oder während der Schlechtwet­terphasen zum Schutz in den Stall. Aufgrund dieser einzigartigen Gegebenheiten ist die Almmilch mit dem Gütesiegel „Qualität Tirol“ eine der hochwertigsten Milcharten, die es überhaupt gibt. Der Geschmack der Alm­milch ist durch diese besondere Er­nährung der Tiere unverkennbar. Denn je vielfältiger die Pflanzenwelt der Hochweiden, umso besser das Aroma und die Qualität der Milch“, erklärt Tirol Landeshauptmannstellvertreter, Josef Geisler.

 

 

Beste Qualität aus dem Zillertal

Insgesamt 217 verschiedene Almen liefern uns über die Sommermonate hinweg den besten Rohstoff, für unsere Almmilch. Die Kühlung der Milch erfolgt bis zum Abholen durch unseren Milchwagen meist traditionell per Wasserkühlung. Dabei werden die Milchkannen in einen tiefen Brunnen mit kaltem Wasser gestellt – so wird die Milch auf natürliche Weise gekühlt. Die Almen liegen oft auf über 2.000 Metern Seehöhe, was für uns natürlich logistisch eine große Herausforderung ist. Da die Milch allerdings ausschließlich aus dem Zillertal stammt, können lange Transportwege vermieden werden und die Umwelt wird geschont“, erklärt Christian Kröll, GF der Erlebnissennerei Zillertal.  Der Umweltgedanke steht für die Sennerei genauso im Vordergrund wie das Wohl der Tiere. „Durch unse­re kleinen Strukturen, mit durchschnittlich zehn Kühen pro Stall, ist eine erst­klassige Versorgung und eine artgerechte Haltung der Tiere mög­lich“, so der Geschäftsführer.

Almmilch

Bild 1: Die "Qualität Tirol" Almmilch ist nicht nur 100 % klimaneutral verpackt, sondern ist ab heuer auch ohne Plastik-Drehverschluss erhältlich, was wiederum 45 % Kunststoff einspart.

Pressebild Almmilch

Bild 2: Dr. Christof Rissbacher (GF SPAR Tirol), Alexander Jeschow (MPREIS), Christian und Heinrich Kröll (GF Erlebnissennerei Zillertal) und LH-Stv. Josef Geisler freuen sich über den Start in die Almmilchsaison.

Umweltgedanke

Doch nicht nur in der Logistik spielt der Umweltgedanke eine große Rolle, auch die Verpackung der „Qualität Tirol“ Almmilch wurde umweltfreundlicher gemacht. „Wir legen großen Wert auf die Verwendung von nachhaltigen Verpackungsmaterialien. Unsere Almmilch wird nicht nur zu 100% klimaneutral verpackt – wir gehen sogar noch einen Schritt weiter und verzichten als erste Herstellermarke Österreichs auf den Plastik-Drehverschluss. Das ergibt zusätzlich rund 45 % weniger Kunststoff und ‚schmeckt‘ der Umwelt.“, erklärt Bruder Heinrich Kröll, Geschäftsführer der Erlebnissennerei.

 

Almmilch im Tiroler Lebensmittelhandel

„Mit der Almmilch finden die Konsumenten ein regionales Produkt im Handel, das in ihrer Qualität einzigartig ist. Ein Schluck Almmilch lässt uns an saftige Almen in den herrlichen Tiroler Bergen erinnern und bringt den Geschmack des Almsommers direkt nach Hause.“ so Alexander Jeschow von der Firma MPREIS. Dr. Christof Rissbacher, Geschäftsführer von SPAR Tirol und Salzburg bestätigt die Nachfrage nach dem Premiumprodukt: „Die Almmilch ist eine echte Besonderheit, die es nur vier Monate im Jahr gibt. Wie jedes Jahr lässt uns die ‚Qualität Tirol‘ Almmilch, erhältlich als echte Frischmilch, einen Genuss der höchsten Klasse erfahren. Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden ein solch regionales Superfood anbieten können“.

 

Die Beschaffenheit und das alpine Klima auf den Tiroler Almen nehmen wissenschaftlichen Studien zufolge nachhaltigen Einfluss auf die positive Zusammensetzung des Milchfettes. Almmilch hat zudem einen doppelt so hohen Omega-3 Fettsäuren-Gehalt als herkömmliche Milch. So schützt der regelmäßige Konsum der Almmilch dank ihrer gesundheitlichen Aspekte Herz, Gefäße und Zellen.

Bildmaterial (honorarfrei, © AMTirol, Thomas Steinlechner)
Kontakt: Mag. Matthias Pöschl, Agrarmarketing Tirol GmbH, Tel. 0512/575701-12

Beitrag teilen:

Download

Agrarmarketing Tirol GmbH
Maria-Theresien-Straße 57/3
6020 Innsbruck    +43.512.575701 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!